Bei Eberle Bau stellt sich die Mindestlohn-Debatte nicht.

MindestlohnImmer wieder lese und höre ich die Debatten über den Mindestlohn.  Irgendwie finde ich es lächerlich, wenn die Politik bei der Bezahlung von Mitarbeitern eingreifen muss. Anscheinend ist es aber erforderlich, gerade in diesem Segment einzugreifen. Einige Betriebe scheinen ihre Leute unterbezahlt zu haben, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Auch in der Baubranche hat sich die Wettbewerbsfähigkeit in den letzten Jahren verändert. Der Preiskampf lässt grüßen. Nichtsdestotrotz ist unsere Meinung: Das kann nicht zu Lasten der Entlohnung gehen. Insofern stellt sich bei Eberle Bau die Mindestlohn-Debatte nicht.

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »

Warum Restaurants vom Markt verschwinden?

pizza-346985_640

Quelle: Pixabay

Ist es nicht traurig, wenn ein Restaurant seine Pforten schließen muss und vom Markt verschwindet, weil es sich über die Jahre selbst ins Aus geschossen hat. Am Anfang Super-Service, Super-Qualität – nach einer Weile nachlassende Qualität und wieder nach einer Weile nochmals nachlassende Qualität. Oft merkt man das an mager belegten Pizzen.

Ich habe das selbst an einer Pizzeria erlebt, bei der man am Schluss das Gemüse mit der Lupe suchen mussten. Nachlassende Qualität ist keine Referenz für Neu- und Stammkunden. Ganz im Gegenteil. Oft fängt das Trauerspiel woanders und viel früher an. Weil die Kunden ausbleiben fehlen Einnahmen. Mit weniger Geld in der Kasse kann man weniger ausgeben. Die Folge: Schlechtere Qualität. Muffige Gesichter. Ein Teufelskreis aufgrund falscher Denke oder Logik.

Qualität ist ein Kriterium für Kundenbindung

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »

Mutige Senioren bauen mit Eberle Bau einen Aufzug.

Aussenaufzug_vorherBegonnen hat alles mit einer hundsgewöhnlichen Frage “Frau Eberle, wir kennen Sie als Baufirma, können Sie uns einen Architekten empfehlen?”
Dieser gewöhnlichen Frage bin ich nachgegangen. Und ich bemerkte, dass hinter dieser gewöhnlichen Frage ein wirklich ungewöhnlich, mutiges Bauanliegen der Bauherrin lag. ” Wir wollen einen Außenaufzug bauen und brauchen hierzu eine Bau-Eingabe.”

Die klare Entscheidung zu Hause alt zu werden
“Gerne übernehmen wir die Bau-Eingabe.” Das waren die Einleitungsworte einer wunderbaren Kundenbeziehung. Die Frau, Anfang 70, wusste ganz genau, was sie wollte, nämlich mit ihrem Mann in ihrem Zuhause alt werden. Doch sie hatte ein Wohnhandicap.

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »

Die 7 größten Servicelücken einer Firma.

SonnenblumeIn den letzten Jahren habe ich viele Firmen hinsichtlich Service, Service-Einstellung, Service-Philosophie beobachtet. Meine Erkenntnisse fasse ich hier in den 7 größten Servicelücken zusammen:

1. Jammern statt Handeln

Viele Menschen heulen über die schlechten Dinge im Leben, was nicht geht oder nicht funktioniert statt einfach diese Zeit für proaktives Tun zu nutzen.

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »

Als Chefin immer mit einem Ohr in der Firma. Auch in den Betriebsferien.

ChefurlaubNach unseren Betriebsferien geht es ab heute wieder rund. Unsere Mannschaft ist wieder komplett und wir freuen uns auf interessante wie spannende Bauprojekte.

Voller Betrieb in der 1. Ferienwoche

Im Gegenzug zu unserer Mannschaft bin ich in der ersten Woche voll im Betrieb gewesen. Ich hatte einiges hinter den Kulissen zu tun, was man nicht immer so wahrnimmt, aber ebenso zum Geschäft gehören und nicht minder wichtig sind.

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »

Betriebsferien: Ja oder Nein?

Betriebsferien: Ja/NeinSo kurz vor unseren Betriebsferien stellt sich immer wieder dieses leidige Thema: Betriebsferien  ja oder Nein? Da beklagen sich die einen darüber, dass sie zur Hauptferienzeit in Urlaub müssen. Die anderen sind froh darüber, dass sie mit ihren Kindern Ferien haben.

Sind Betriebsferien eigentlich noch zeitgemäß? Was spricht für, was spricht gegen die Betriebsferien?

Die Beförworter von Betriebsferien sind meistens die Chefs, die darin einige Vorteile sehen:

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »

Jetzt: Ihre Daten sind bei Eberle Bau vor Angriffen sicher.

Internetfestung

Quelle: Anzenjo

Wir leben heute in einer digitalen Welt, die sehr viele MÖGLICHKEITEN bietet. Neben den Chancen müssen wir uns aber auch den Risiken bewusst sein. Denn je mehr wir uns in dieser digitalen Welt aufhalten, desto mehr setzen wir uns möglichen Angriffen aus.

EDV-Administratoren beschwören eine Firewall als Non-Plus-Ultra-Lösung, um vor Hackern und Spionieren geschützt zu sein. Aber ist das wirklich sicher?

Internetfestung schützt Netzwerk

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »

5 Gründe, warum Mängeln keine Priorität eingeräumt werden.

Mängel am BauEin Architekt hat zu mir diese Woche gesagt:
Es gibt kaum ein Gewerk am Bau, das mangelfrei arbeitet.

Das ist ein Grund, dem “Mangelthema” besondere Aufmerksamkeit zu schenken.
Warum werden Mängel keine Priorität eingeräumt? Hier fünf Gründe.

1. Facharbeiter ist bereits auf einer anderen Baustelle

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »

Unsere “Weltmeister” stehen fest.

WM-GewinnspielDie WM 2014 war etwas Besonderes. Darüber sind wir uns einig.

Im Rahmen der WM habe ich mir für unsere Firma auch etwas Besonderes einfallen lassen. Ich wollte meine Mitarbeiter an dieser Euphorie teilhaben lassen. Für den Preisgewinn mussten sie allerdings ein paar Fragen beantworten.
Unter anderem die Frage, wer wird Weltmeister.
Die meisten waren sich übrigens einig: Deutschland wird Weltmeister. Uns so kam es…

Die Gewinner stehen fest. Juhu!

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »

Internet-Marketing gehört zu Volker Geyer.

Internet-MarketingKein anderer als Volker Geyer, Inhaber von malerischen Wohnideen, hat seine Internetaktivitäten, zusammen mit Thomas Issler in einem neuen Buch “Internet-Marketing-Plan für Handwerksunternehmen” auf den Punkt gebracht.

Erstaunlich finde ich die Leistung, wie schnell das Buch erschienen ist, bedenkt man, dass die beiden Buchautoren sich erst im Dezember 2013 kennenlernten und nach kurzer Zeit mit diesem Buchprojekt zueinander gefunden haben.

Von Volker Geyer weiß ich, mit welcher Umsetzungsgeschwindigkeit er eine Idee angeht. Aber ich weiß aus eigener Erfahrung, wie zeitaufwändig das Schreiben, Korrigieren, Überarbeiten und nochmalige Überarbeiten ist. Insofern ziehe ich den Hut vor diesen “Autorfrischlingen”!

Rasante Umsetzungsgeschwindigkeit

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »