Lust auf Veränderungen im Alter?

old-peoples-home-63617_640(1)Vor Veränderungen fürchten wir uns, je älter wir werden. Je älter wir werden, desto borstiger werden wir gegen jegliche Art von Veränderungen.Die Veränderungsbereitschaft nimmt rapide ab.Weil das natürlich und menschlich ist, ist es meines Erachtens wichtig, immer wieder die eingelaufenen Trampelpfade zu verlassen und somit bewusst Veränderungen zuzulassen. Das hilft im Alter.

Laufen Sie beispielsweise einen anderen Weg, putzen Sie die Zähne mit links, bringen Sie die beiden Gehirnhälften zum Spielen. Vernetzen Sie Ihre Gehirnhälften immer wieder, damit Sie Ihre Veränderungsbereitschaft erhalten.
Wenn der Körper schlapp macht und wir an unserem geliebten Zuhause festkleben, dann müssen wir das Zuhause an die neuen Lebens-Bedingungen anpassen. Nicht umgekehrt.

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »

Wozu Facebook & Co?

Leuchtturm-AspektImmer noch gibt es Mitmenschen, die keinen Zugang zu Facebook & Co. haben. Die einhellige Meinung dieser Menschengruppe, die den sozialen Netzwerken abgewandt sind: “Was soll ich bloß dort?”

Hier gebe ich Ihnen 5 Gründe, warum es sich lohnen kann, insbesondere für Unternehmen, sich den sozialen Netzwerken zuzuwenden. Selbstredend, Mann oder Frau darf vor diesen Medien keine Scheu haben. Wer Angst hat, sich zu zeigen, der ist wahrhaftig in diesen Medien nicht gut aufgehoben.

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »

5 Erfolgsprinzipien eines Familienunternehmens.

springer-483082_640Immer wieder stehen Familienunternehmen im Wettstreit mit Konzernen. Beziehungsweise nicht selten  stehen sie in einer B2B-Beziehung zu Konzernen.

Was spricht eigentlich für ein Familienunternehmen?

Worin kann ein Familienunternehmen gegenüber einem Konzern punkten?

Was sind die Erfolgsprinzipien kleiner smarter Familienunternehmen?

Was macht die Zusammenarbeit mit Famlienunternehmen sympathisch?

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »

Der Beton, der seinen Weg suchte.

BetonbaustelleIm ersten Moment sah der Anruf eines Baukunden als “schwarze Freitagsmeldung” aus. Unsere durchgeführten Kanalarbeiten brachten anscheinend nicht den Erfolg. Der Kunde meldete völlig verzweifelt: “Der Kanal läuft nicht ab. Hier stimmt irgendetwas nicht.”

Wir setzten uns sofort in Bewegung, informierten die Entsorgungswerke und orderten eine Kanalinspektionsfirma. Die erste Momentaufnahme war destaströs und rief einen großen Schrecken hervor. Die Kanalfirma kam nicht durch den Kanal. Spuren von Beton waren sichtbar.

Ein völliges Desaster.

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »

Bedenken am Bau. Bedenkenlos?

Quelle: Pixabay

Quelle: Pixabay

Bedenken am Bau. Dramatisch? Oder eher förderlich?

Bedenken sind Hinweise eines Handwerkers auf eine Ausführung, mit der er nicht einverstanden ist. Um es plakativer zu formulieren, womit er Bauchschmerzen hat. Kürzlich bekam ich auch eine Bedenkenanzeige, wo ein Handwerker kalte Füße bekam. Natürlich ist die Frage, ob die Bedenken sachlich immer begründet sind und ob die Bedenken eher förderlich oder bremsend wirken?

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »

Die Sünden der digitalen Neuzeit.

Digitale NeuzeitDie Sünden der digitalen Neuzeit sind schnell auf den Punkt gebracht: Überlesen und Weghören.

Die Schnelllebigkeit, der Infomation-Overflow, Multitasking – das bringt mehr Unruhe und Hektik in den Betriebsalltag. Tausend Informationen fließen auf einmal ein, mit dem einen Ohr am Hörer, mit der anderen Hand Aufmaß machen und zwischendurch noch eine Anweisung an einen Mitarbeiter. Das hält auf Dauer keine Mensch aus. Außerdem führt es dazu, dass ein Sinnesorgan nicht die volle Aufmerksamkeit erhält.

Die Folge: Man liest Dinge nicht mehr, man hat wichtige Informationen überhört.

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »

Unternehmen steigern ihre Dienstleistungsproduktivität. Vortrag beim Fraunhofer Institut.

fraunhoferMeinen herzlichen Dank gilt den Veranstaltern des Fraunhofer Instituts für die Möglichkeit unser Unternehmen als Best-Practise-Beispiel zu präsentieren.

Außerdem durfte ich in einem elitären Kreise zusammen mit Wissenschaftlern sehr rege über Fragen der Dienstleistungsproduktivität mitdiskutieren. Mein Dank an dieser Stelle an Herrn Dr. Sven Hallscheidt für die wunderbare Moderation. Denn eine Diskussion braucht einen gut vorbereiten Anstoßgeber.
Für mich war diese Erfahrung sehr wertvoll, da zum ersten Male. Und es hat mir richtig viel Spaß gemacht, da spannend wie inspirierend.

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »

Hier lacht mein Service-Herz.

HausschuheDiese Service-Momente sollten sich ganz fest ein zementieren, denn oft kommen sie nicht vor. Dieses Service-Erlebnis war mein heutiger Highlight. Ich bin begeistert.

Von vorne. Ich hatte einen Baustellen-Abnahmetermin mit einem Fensterbauer. Nach Abnahme-Ende fragte ich den Chef des Hauses, ob er für mich noch Zeit hätte. “Klaro”, die Antwort. Ich habe in meinem eigenen Haus seit Monaten Probleme bei der Schließung eines Fensters. Selbst konnte ich mir nicht mehr weiterhelfen. Ein Nachjustieren half einfach nichts.

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »

Altersgerecht Umbauen: Bares Geld von der KfW.

Bares GeldAb 1.10.2014 fördert die KfW altersgerechte Umbauten nicht nur mit Krediten, sondern mit Zuschüssen. Das ist bares Geld.

Wie hoch ist der Zuschuss?

Der Zuschuss beträgt 8 % der förderfähigen Investitionskosten, maximal 4.000 EUR pro Wohneinheit.
Für den Standard “Altersgerechtes Haus” beträgt der Zuschuss 10 % der förderfähigen Invstitionskosten, maximal 5.000 EUR pro Wohneinheit.

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »

Abnahme: Das Instrument zur Qualitätssicherung.

Wikipedia schreibt: Der juristische Begriff Abnahme bezeichnet allgemein eine Erklärung, dass eine Sache oder ein Zustand bestimmten Kriterien entspricht, so insbesondere dass ein Werk als erfüllungstauglich bestätigt wird.

HeikebauIch sehe die Abnahme im (Bau)Handwerk als Instrument, die Qualität des Bauwerkes zu sichern. Dabei stelle ich eine nachlassende Qualität in den letzten Jahren fest. Sicherlich ist diese Aussage nicht über einen Handwerker-Kamm zu scheren, doch der laute Ruf nach kostengünstigem und schnellen Bauen gefährdet die Qualität, made by Germany.

Abnahmen – mit dem Experten zu einer soliden Bauleistung

Eine Gegenmaßnahme dazu sind Abnahmen. Stärker denn je muss ein Bau im kontrolliert und begutachtet werden. Dafür braucht es Experten, die sowohl erfahren als auch auf dem neuesten Stand der Technik sind. Ebenso braucht es Experten, die um die markanten Fehlerquellen Bescheid wissen. Worauf kommt es an? Wo dürfen keine Fehler unterlaufen? Wer dieses Wissen und die Erfahrung hat, kann vorbeugend einwirken.

Lesen Sie den Rest dieses Eintrages »